NEWS von Sonntag, 17.09.2017

Vorschau Mittwoch, 20. September, 11 Uhr
Es wird wieder deutsch-französisch getrabt und gewettet


PMU-Mittagsrenntag mit deutsch-französischem Toto – Offene V5-Wette

(trab-sr). Am Mittwoch wird ab 11 Uhr in Straubing wieder für den deutsch-französischen Wettmarkt getrabt und die Besucher und Wettkunden können sich auf spannende Leistungsprüfungen freuen. Neben allen PMU-Wettarten gibt es auch wieder die Vierer- und V-Wetten im Angebot und als Nachschlag ein sechstes Rennen, das exklusiv in Deutschland bewettet werden kann und in die V5-Wette eingebunden ist. Alle bayerischen Trainer sind diesmal wieder im Gäuboden am Start.

Gleich in der Auftaktprüfung gibt es zum Start der Lunch Double-Wette ein Zwölferfeld in der Anfängerklasse. Mit Paris Turf (Mykola Volf) und Belmont (Georg Frick) starten die Favoriten aus der zweiten Reihe und auch Defier Pompano (Rudi Haller) geht aus der zweiten Reihe ab. Aus einer kleinen Pause kommend greift Songno Santana (Martin Altmann) wieder in das Renngeschehen ein und sollte gesteigert sein. Ihr Debüt gibt die Odessa Santana-Tochter Sotchi Santana (Josef Franzl), die auf Anhieb Beachtung finden sollte.

In der zweiten Tagesprüfung hat Marie Galante (Gerd Biendl) glattgehend eine gute Chance, sich für so manche Enttäuschung in den vergangenen Wochen zu revanchieren. Ihr stärkster Gegner wird wohl Call me Ritter (Herbert Strobl) sein, der nach zwei Ehrenplätzen gegen starke Gegner hier ein leichteres Feld antrifft und vor dem ersten Bayern-Erfolg stehen dürfte. Auch Asha (Robert Pletschacher) hat bisher glattgehend noch nie enttäuscht. Feeling Angel SR (Josef Sparber) muss in die Dreierwette eingebaut werden, vielleicht hat sich auch Landlust mittlerweile in Bayern aklimatisiert.

Die erste von zwei Viererwetten gibt es in der dritten Tagesprüfung. Hier „springt“ einem kein absoluter Favorit ins Auge, aber durch ihre zwei Dagflinger Siege ist Rosinante mit Andreas Strobl empfohlen, zumal sie sich in Straubing immer bestens aufgelegt präsentiert. Mit Magic Happens (Matthias Schambeck), Ben Kingsley (Thomas Hierl) und Robin Hood Diamant (Stefan Hiendlmeier) ist der Viererwett-Freund gut beraten. Gut zu gefallen wusste zuletzt auch Strauss (Andreas Geineder). Im ersten Halbjahr schier unschlagbar war Diavoletto SR (Peter Schwarzlmüller), der in österreichischen PMU-Rennen die Siege nur so herunterzog, im Sommer einen Durchhänger hatte, in Ebreichsdorf aber einen starken dritten Rang zeigen konnte. Er ist das Fragezeichen im Rennen.

Auf großes Interesse stieß das Amateurfahren des PMU-Renntags, in dem auch die Daily Double-Wette im Angebot ist. Glattgehend ist Mystical Sunshine (Herbert Lorenz) wohl das zu schlagende Pferd, auch Livi Kickoff (Marcus Gramüller) kam zuletzt mit großen Vorschusslorbeeren an den Ablauf, sprang im Einlauf mit dem sicheren zweiten Platz vor Augen aber an. Seinen ersten Auftritt in diesem Jahr auf seiner „Trainingsbahn“ hat Golden Future (Stefan Hiendlmeier), der zuletzt Oragos vor sich anerkennen musste und in Hamburg schon früh nach dem Start in der Luft war.

Nochmal eine Viererwette gibt es im fünften PMU-Rennen, in dem Odessas Boy (Josef Sparber) seinen Erfolg vom Volksfestrenntag wiederholen kann. Henner As (Matthias Schambeck) startet verspätet in die Saison und wird nur bestens vorbereitet an den Start kommen. Trotz zweiter Reihe ist auch Lord of Troikas (Rudolf Haller) ein absoluter Siegkandidat, der sich zuletzt in Straubing nur Ben Kingsley geschlagen geben musste. Vielleicht profitiert hier aber auch Sugababe Diamant (Gerd Biendl) von einem Start in etwas leichterer Garnitur als zuletzt, auch wenn es für den vollen Erfolg nicht reichen dürfte. Für die Viererwette sind Topas (Andreas Geineder) und Qualite Blue (Jochen Haide), die in Straubing heuer ihr bestes Resultat erzielen konnte, einen ausdrücklichen Hinweis wert.

Im letzten V5-Rennen, das ausschließlich in Deutschland bewettet werden kann, dürfte Green Spirit (Josef Franzl) zu Favoritenehren kommen, wenngleich ein glattgehender Oakley (Gerhard Mayr) ebenso zu beachten ist wie Mon Amour H (Robert Pletschacher).

Das erste Rennen wird am Mittwoch in Straubing um 11 Uhr gestartet. Ab 9.30 Uhr ist das Tribünenrestaurant geöffnet.

Die ZTVSR-Tipps:

1. Rennen (LD-1): (11) Belmont – (12) Paris Turf – (10) Defier Pompano
2. Rennen (V5-1/LD-2): (3) Marie Galante – (1) Call me Ritter – (7) Feeling Angel SR
3. Rennen (V5-2/G4): (4) Rosinante – (6) Robin Hood Diamant – (2) Magic Happens – (1) Ben Kingsley
4. Rennen (V5-3/DD-1): (6) Golden Future – (2) Mystical Sunshine – (3) Touchdown OK
5. Rennen (V5-4/DD-2/G4): (1) Odessas Boy – (3) Henner As – (13) Lord of Troikas - (6) Sugababe Diamant
6. Rennen (V5-5): (5) Green Spirit – (1) Mon Amour H – (4) Vi Ka Gardenia