NEWS von Freitag, 15.05.2020

Vorschau Dienstag, 19. Mai
Rock my Dreams gibt SaisondebŁt bei Trab@HOME


Breeders Crown-Siegerin gegen Love You Venus - Acht Prüfungen ohne Bahnzuschauer

(trab-sr). Am Dienstag geht es auch in Straubing nach der Corona-Zwangspause mit acht Leistungsprüfungen für Trabrennpferde weiter. Wie in ganz Europa heißt es dabei auch in Niederbayern „Trab@HOME“, denn die Rennen finden ohne Bahnpublikum statt. Wer die Rennen aus Straubing verfolgen und im deutschen oder französischen Toto bewetten möchte, kann dies ausschließlich über das Angebot der Internetwettvermittler machen. Das erste Rennen wird um 10.05 Uhr gestartet. In der höchsten Tagesklasse gibt sich Frankreich-Starter Popeye Diamant die Ehre, in der zweiten Tagesprüfung startet Breeders Crown-Siegerin Rock my Dreams in die Saison.

Gleich drei PMU-Renntage sind der Corona-Zwangspause zum Opfer gefallen, aber am Dienstag gibt es auch in Straubing den Re-Start. Wie auf allen europäischen Rennbahnen dürfen sich nur Trainer, Fahrer und Pfleger auf dem Gelände aufhalten, die an diesem Tag mit einem Startpferd in einer Leistungsprüfung antreten. Für alle anderen Besucher, selbst die Besitzer, ist der Zugang zur Rennbahn nicht gestattet. Um die Veranstaltung abzuhalten, haben alle deutschen Rennvereine ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet. Das sieht unter anderem vor, dass sich nur die unbedingt notwendige Anzahl an Personen auf dem Rennbahngelände befinden darf, Mund-Nase-Schutz zu tragen haben und die Leistungsprüfungen ohne Bahnpublikum stattfinden müssen.

Wer die Rennen aus Straubing verfolgen will, dem bieten die deutschen Internet-Wettanbieter die entsprechenden TV-Bilder über ihre Internetstreams an. Zugleich verzichten die Internetvermittler auf ihre Umsatzprovision. Jede Internetwette ist damit eine Bahnwette. Folgende Vermittler verzichten auch bei den Rennen aus Straubing auf eine Provision für Wetten in den deutschen Totalisator und haben zudem Live-Bilder im Angebot:
www.wettstar-pferdewetten.de
www.trotto.de
www.pferdewetten.de
www.racebets.com
www.pferdewetten-jaxx.de
www.onextwo.de

Wenn Gerhard Mayr am Dienstag mit seinen Berufskollegen auf der Straubinger Rennbahn um Sieg und Plätze kämpfen, wird er auf Zuschauer verzichten müssen. Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen finden die Leistungsprüfungen in Straubing – wie in ganz Europa – ohne Bahnpublikum statt. (Foto: Bäumel-Schachtner)
Und die Leistungsprüfungen am Dienstag auf der Gäubodenbahn sind es trotz der frühen Startzeit wert, am Livestream verfolgt zu werden. Für die Auftaktprüfung reist mit ordentlichen Formen Christoph Fischer mit Saved by Andrea an, der sich vor der Pause mehrmals mit einer Seriensiegerin auseinanderzusetzen hatte. Aus dem gleichen Quartier steht Justice (Rudi Haller) gut in der Prüfung und auch Jeudi Fortuna (Gerhard Mayr) ist gut genug, um zum Auftakt für einen Austria-Erfolg zu sorgen.

Ein Wiedersehen mit der Breeders Crown-Siegerin und Stutenderby-Zweiten Rock my Dreams (Josef Franzl) gibt es in der zweiten Tagesprüfung. Nach ihrem Erfolg in der Breeders Crown über ihr Stutenderbysiegerin La Grace wurde die Stute in Ruhe geschickt, aus der sie sich nun im Gäuboden zurückmeldet und auf interessante Gegner trifft. Die Krieauer Siegesserie von Love You Venus (Christoph Fischer) wurde durch die Corona-Zwangspause unterbrochen und könnte umgehend wieder aufgenommen werden. Vor allem auf River Flow werden beide zu achten haben, der sowohl als Derby-Vorlaufsieger als auch beim vierten Rang im Derbyfinale überrascht hat. Mit Nachwuchsfahrer Andreas Geineder geht er trotz höchster Gewinnsumme von der innersten Nummer ins Rennen. Auch Jamie Olivers (Christoph Schwarz) Leistungen sind aller Ehren wert, zumal er beim letzten Auftritt in Straubing den dritten Rang im Großen Preis von Niederbayern ergattern konnte.

Mit dem dritten Rennen erinnert der Rennverein an die vor wenigen Tagen verstorbene Marion Jauß, die als Amateurfahrerin, Besitzerin und Züchterin die deutsche und europäische Traberszene geprägt. Zugleich startet die V6-Wette, bei der Zuchhero (Peter Platzer) zu Favoritenehren kommen sollte. Hat er die Zwangspause gut überstanden, dürfte er an die Siege vom Frühjahr anknüpfen können. Eine interessante Neuerscheinung ist Nashua (Jochen Haide) die von der Elbe in das Liebhardt-Quartier in der Hallertau gewechselt ist.

Ein wahres Schmankerl ist das vierte Rennen, in dem Popeye Diamant für weitere Frankreich-Einsätze probt. Beim Auftritt in Daglfing landete er auf dem dritten Rang, diesmal sieht die Prüfung leichter aus, wenngleich auch Bahnrekordhalter Cashback Pellini schon Auslandserfahrung sammeln konnte und weit vorne mitmischen kann. Mit Uranosky Etoile reist Wolfgang Ruth an, der im Winter erstklassige Leistungen in der Krieau gezeigt hat. Für die Viererwette sind alle anderen Kandidaten ernst zu nehmen, allen voran Lord Brodde, der in Straubing seine besten Rennen läuft, und der ebenfalls in Straubing bereits siegreiche Othello Victory.

Aus der zweiten Reihe geht es diesmal für den Straubinger Seriensieger Flash Gordon (Rudi Haller) ins Rennen. Miss Electionday (Christoph Fischer), Patron Viking (Gerhard Mayr) und Jahrgangshoffnung Django (Josef Sparber) werden sich auf die weiteren Plätze konzentrieren müssen.

Neuerscheinung Flying Blue (Robert Pletschacher) hat sich im vergangenen Herbst auf höherer Ebene wacker geschlagen und wird hier in der Viererwette gebraucht, zumal er aus dem ersten Band ins Rennen geht. Vielleicht kann auch Castellon (Rudi Haller) den Bandvorteil ins Ziel retten, während Arthos CG (Christoph Schwarz) und Sotchi Santana (Michael Larsen) erst einmal die Zulage aufarbeiten müssen.

In der Anfängerklasse dürfte Agayev d’Anerol (Gerd Biendl) auf Anhieb die Maidenschaft ablegen und muss vor allem auf Golden Times (Gerhard Mayr), Debütant The Revenant (Christoph Schwarz) und Freiherr Venus (Alexander Kelm) achten. Zum Abschluss geht es aus den Bändern und die Franzosen Eclair Lucernais (Christoph Schwarz) und Cazio Josselyn (Hans Hollweck) sollten ihren Bandvorteil ausspielen können, während Everywanna (Gerhard Biendl) und Escada (Martin Geineder) aus dem Zulagenband in die Viererwette laufen können.

Unsere ZTVSR-Tipps:
1. Rennen (LD-1): (7) Saved by Andrea – (3) Justice – (5) Jeudi Fortuna
2. Rennen (LD-2): (8) Love You Venus – (9) Rock My Dreams – (1) River Flow
3. Rennen (V6-1): (7) Zucchero – (3) Nashua – (11) Royal Roc
4. Rennen (VW/V6-2): (10) Popeye Diamant – (5) Cashback Pellini – (6) Lord Brodde – (9) Othello Victory
5. Rennen (V6-3): (10) Flash Gordon – (11) Miss Electionday – (9) Patron Viking
6. Rennen (VW/V6-4): (2) Flying Blue – (1) Castellon – (8) Arthos CG – (9) Sotchi Santana
7. Rennen (V6-5): (2) Agayev d’Anerol – (5) Golden Times – (4) The Revenant
8. Rennen (VW/V6-6): (1) Eclair Lucernais – (2) Cazio Josselyn – (7) Everywanna – (5) Escada