NEWS von Samstag, 09.10.2021

Ɯberraschungen am Samstag
Internationaler Sieger beim LOTTO-Renntag


Mykola Volf gewinnt Hauptrennen – Walter Herrnreiter holt Amateurmeisterschaft.

Ein russischer Trainer, der in Tschechien arbeitet, hat mit einem ukrainischen Pferd das Hauptereignis beim großen LOTTO-Renntag in Straubing gewonnen: Mykola Volf schnappte sich mit der vierjährigen Stute Toma Toma als Riesenaußenseiter nach einem Tempolauf in Führung den Sieg im LOTTO-Bayern-Grand-Prix und brachte dabei die Wetter kräftig ins Schwitzen. Der große Renntag am vergangenen Samstag unter dem Patronat von LOTTO Bayern war ein großer Erfolg und erfreute sich bei sonnigem Herbstwetter auch eines regen Zuschauerzuspruchs.

Zum Sieg im LOTTO-Grand-Prix gratulierten dem erfolgreichen Fahrer Mykola Volf mit seiner Stute Toma Toma, von rechts: der Vizepräsident von LOTTO Bayern Josef Müller, Bezirksrat Franz Schreyer und Rennvereinsvorsitzender Josef Schachtner.Bei den insgesamt zehn Rennen hagelte es so manche Überraschung, und Josef Müller, Vizepräsident von LOTTO Bayern, konnte dabei einigen Sensationssiegern Blumen und Sekt übergeben. Im Hauptrennen waren Zweier-, Dreier- und Viererwette nicht getroffen und auch die V7-Wette hatte am Samstag kein Wetter auf dem Schein.

Der Renntag stand im Zeichen der Amateure. Der in blendender Verfassung fahrende Walter Herrneiter aus Frontenhausen konnte sich mit komfortablem Punkt-Vorsprung den Sieg in der Staubinger Amateurmeisterschaft sichern. Josef Müller gratulierte ihm und überreichte als Preis VIP-Tickets für das Spiel von Greuther Fürth am kommenden Wochenende. Die weiteren Platzierten waren die Berliner Amateurfahrerin Emma Stolle und Marcus Gramüller aus München, der punktgleich mit Dr. Marie Lindinger und dem österreichischen Staatsmeister Thomas Royer auf Platz drei landete, aber nach Losentscheid in den Genuss der VIP-Tickets kam.

Auch Bezirksrat Franz Schreyer war vor Ort und übernahm in Vertretung von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich die Siegerehrung eines Wertungslaufs und konnte dabei Emma Stolle seine Glückwünsche übermitteln. Insgesamt sechs Wertungsläufe fanden statt, in denen Fahrer aus Deutschland und Österreich angetreten sind. Unter anderem gewann neben Emma Stolle auch Thomas Royer, Dr. Marie Lindinger, Peter Platzer, Herbert Tuscher und Stefan Hiendlmeier die Wertungsläufe.

„Es war ein sehr schöner Renntag und wunderbar, Pferdesport wieder einmal in Präsenz zu erleben“, sagte LOTTO Bayern-Vizepräsident Josef Müller. „Wir wollen die erfolgreiche Kooperation mit dem Zucht- und Trabrennverein Straubing sehr gerne fortführen.“ Seit 47 Jahren unterstützt LOTTO Bayern die bayerischen Rennvereine und Straubings Rennvereinsvorsitzender Josef Schachtner unterstrich die bedeutende Rolle von LOTTO Bayern, als Sponsor der Straubinger Rennbahn.
Nächster Renntag in Straubing ist schon am Montag, 1. November. Nachdem am Samstag die V7-Wette nicht getroffen wurde, gibt es am Allerheiligentag eine Garantieauszahlung von 25.000 Euro, inclusive 9000 Euro Jackpot. Im Mittelpunkt stehen dann sechs PMU-Rennen rund um den „Großen Preis der Stadt Straubing“. Start der Rennveranstaltung ist bereits um 10.30 Uhr.